RWE Strom anmelden — günstige Preise!

Die RWE AG hat Ihren Sitz in Essen und ist am Umsatz gemessen der zweit­größte Energie­ver­sorger und Strom­lie­ferant in Deutschland. Das Unter­nehmen produ­ziert zunehmend Strom aus umwelt­freund­lichen und regene­ra­tiven Energien. Ziel der RWE AG ist es, bis zum Jahr 2040 vollständig klima­neutral am Strom­markt zu agieren. Dafür koope­riert der Strom­an­bieter unter anderem mit dem E.ON Konzern. Bereits im März 2018 wurde bekannt, dass die im April 2016 gegründete Tochter­ge­sell­schaft Innogy SE im Rahmen eines Güter­tau­sches an E.ON übergeht. Damit hat sich die Rheinisch-Westfä­lische Elektri­zi­tätswerk AG zumindest unter ihrem eigenen Namen aus dem Endkun­den­ge­schäft verab­schiedet.

Die günstigen RWE Strom­tarife erhalten Sie heute ausschließlich vom Strom­an­bieter Innogy SE, zu dem unter anderem auch die Tochter­ge­sell­schaften eprimo Strom und enviaM gehören. Das bedeutet, dass die folgenden Innogy Strom­tarife seit September 2019 ausschließlich im Angebot des E.ON Konzerns zu finden sind.

RWE Strom anmelden - Logo

RWE Stromtarife im Vergleich

Die RWE AG bietet keine eigenen Strom- und Gastarife für Endkunden mehr an. Dies erfolgte bislang über die ehemalige Tochter­ge­sell­schaft Innogy SE. Da sich die Strom­tarife und Angebote jedoch nicht verändert haben, möchten wir Ihnen die Tarife kurz vorstellen. Diese unter­scheiden sich haupt­sächlich in den Vertrags­lauf­zeiten und Kündi­gungs­fristen, die maßgeblich Einfluss auf die angebo­tenen Strom­preise haben. Darüber hinaus ist Ihr jährlicher Strom­ver­brauch für die Berechnung der Kosten und monatlich zu zahlenden Abschläge relevant. Aktuell können Sie sich für einen der folgenden RWE bzw. Innogy SE Strom­tarife entscheiden.

  • Klassik Strom
  • Smart Strom
  • Stabil Strom
  • Natur Strom

Die Preise setzen sich jeweils aus dem Grund­preis pro Zähler und Jahr, Ihrem Verbrauchs­preis je Kilowatt­stunde sowie 19 % Mehrwert­steuer zusammen. Möchten Sie die RWE Strom­preise schnell und einfach vergleichen, brauchen Sie lediglich Ihre Postleitzahl (z. B. 20259 für Hamburg) und Ihren jährlichen Strom­ver­brauch in unseren kosten­losen Strom­rechner eingeben. Der Strom­ver­gleich ermittelt nun die günstigen Tarife für Ihre Adresse und Ihren Jahres­ver­brauch.

Klassik Strom

Der Klassik-Tarif entspricht einem Grund­ver­sorger-Tarif. Das heißt, dass Sie bei Abschluss dieses Tarifes eine hohe Flexi­bi­lität hinsichtlich der Vertrags­laufzeit genießen. Die Mindest­ver­trags­laufzeit beträgt lediglich einen Tag ab Liefer­beginn. Zudem haben Sie die Möglichkeit, den Klassik-Tarif innerhalb von zwei Wochen zu kündigen. Die Arbeits- und Verbrauchs­preise sind moderat.

  • Mindest­laufzeit: ein Tag
  • Kündi­gungs­frist: zwei Wochen
  • Preise: moderat

Smart Strom

Der Smart Tarif überzeugt haupt­sächlich durch einen günstigen Verbrauchs- bzw. Arbeits­preis pro kWh. Die Mindest­ver­trags­laufzeit beträgt ein Jahr. Wenn Sie den Vertrag nicht bis zu einem Monat vor Ablauf der Mindest­laufzeit schriftlich kündigen, verlängert sich dieser automa­tisch um weitere 12 Monate. Hier nutzen Sie faktisch einen einfachen Standard­tarif ohne Preis­ga­rantie.

  • Mindest­laufzeit: 12 Monate
  • Kündi­gungs­frist: ein Monat
  • Preise: günstige Arbeits­preise

Stabil Strom

Der Tarif Strom Stabil garan­tiert Ihnen eine Preis­sta­bi­lität über 24 Monate und erlaubt Ihnen damit maximale Planungs­si­cherheit. Dementspre­chend schließen Sie den Erstlie­fer­vertrag zunächst für zwei volle Jahre ab. Der Vertrag verlängert sich jährlich, sofern Sie nicht von Ihrem Kündi­gungs­recht Gebrauch machen. Bei Online-Abschluss erhalten Sie eine zusätz­liche geldwerte Prämie. Aktuell ist das ein Sofort­bonus von bis zu 100 €, der Ihnen ca. drei Wochen nach Liefer­beginn vom Strom­an­bieter RWE bzw. Innogy/ E.ON auf Ihr Konto überwiesen wird.

  • Mindest­laufzeit: 24 Monate
  • Kündi­gungs­frist: ein Monat
  • Preise: moderat (inkl. Boni & Preis­ga­rantie)

Natur Strom

Mit dem Natur Strom Tarif erhalten Sie Strom, der zu 100 % aus erneu­er­baren Energien stammt. Dieser Tarif eignet sich besonders für Umwelt­be­wusste, die ihre persön­liche CO²-Bilanz verbessern möchten. Der Liefer­vertrag hat eine Mindest­ver­trags­laufzeit von einem Jahr und verlängert sich jährlich mit einer einmo­na­tigen Kündi­gungs­frist zum Laufzeitende. Zu den regene­ra­tiven Energie­quellen gehören Wind- und Wasser­kraft. Eine Preis­ga­rantie erhalten Sie hier leider nicht. Ebenso wenig gibt es Prämien wie Cashback oder Sofortboni für Neukunden.

  • Mindest­laufzeit: 12 Monate
  • Kündi­gungs­frist: ein Monat
  • Preise: moderat

Wie kann ich meinen RWE Strom anmelden?

Wenn Sie Ihren Strom­an­bieter wechseln, haben Sie die Möglichkeit jede Menge Geld zu sparen. Dabei ist der Wechsel zu RWE ganz einfach. Sie brauchen lediglich die angebo­tenen Tarife mitein­ander vergleichen, sich für einen Tarif entscheiden und einen Online-Antrag auf Strom­ver­sorgung stellen. Die Anmeldung des RWE Stromes erfolgt jetzt ganz automa­tisch. Voraus­setzung ist, dass Ihr Antrag genehmigt wurde und nicht auf Grund eines Schufa-Eintrages oder ähnlichem abgelehnt wird. Beachten Sie, dass die Strom-Anmeldung bis zu vier Wochen dauern kann. Sollten Sie also einen Strom­an­bie­ter­wechsel oder Einzug planen, ist es sinnvoll, wenn Sie vier bis sechs Wochen vor dem neuen Liefer­beginn aktiv werden.

Was kostet eine kWh RWE Strom?

Es gibt keinen festen RWE Strom­preis pro Kilowatt­stunde. Die Kosten pro kWh hängen vielmehr vom gewählten Tarif, von Ihrem Wohnort und von Ihrem jährlichen Strom­ver­brauch ab. Die günstigsten Preise erhalten Sie im Innogy Strom Smart Tarif. Diese beginnen ab ca. 28 Cent pro Kilowatt­stunde. Hierbei handelt es sich um Brutto­preise.

Wie setzt sich der Strommix zusammen?

Wenn Sie sich für einen reinen Ökostrom-Tarif entscheiden, nutzen Sie Strom, der zu 100% aus erneu­er­baren Energien wie Wind- und Wasser­kraft stammt. Anders verhält es sich bei der Nutzung von konven­tio­nellem Strom. Hierzu hat der Anbieter RWE gemäß der gesetzlich verpflich­tenden Strom­kenn­zeichnung nach § 42 Energie­wirt­schafts­gesetz (EnWG) folgende Angaben zum Strom-Mix veröf­fent­licht (Stand: 2016):

  • 45,2 % EEG-geför­derte erneu­erbare Energien
  • 40,7 % Kohle
  • 10,5 % Nukle­ar­energie
  • 3,2 % Erdgas
  • 0,3 % sonstige fossile Energie­träger
  • 0,1 % sonstige erneu­erbare Energien

Gibt es Stromtarife ohne Grundgebühr?

Aktuell finden Sie bei RWE bzw. Innogy SE keine Strom­tarife ohne Grund­gebühr. Jedoch gibt es auch hier eine Ausnahme. Sollte Ihr Jahres­strom­ver­brauch oberhalb von 15.000 kWh liegen, so entfällt im Klassik-Strom Tarif die Grund­gebühr. Dies kann vor allem für Unter­nehmen bzw. Gewerbe eine inter­es­sante Alter­native sein. Als Privat­kunde überschreiten Sie kaum 15.000 Kilowatt­stunden pro Jahr. Zudem sind Strom­tarife ohne Grund­gebühr auch nur dann sinnvoll, wenn Ihr Strom­ver­brauch nicht zu hoch ist. Hinter­grund ist der, dass die Arbeits- bzw. Verbrauchs­preise bei Tarifen ohne Grund­gebühr im Vergleich deutlich höher ausfallen als bei Standard-Strom­ta­rifen.

Muss ich meinen Strom bei Umzug abmelden?

Ziehen Sie um und möchten Sie RWE als Strom­an­bieter behalten, genügt eine Umzugs­mit­teilung mit Ihrer neuen Anschrift. Bei vielen Verträgen ist es aber auch möglich, innerhalb bestimmter Fristen zu kündigen. Dies hängt jedoch vom Einzelfall ab. Bei RWE (Innogy) haben Sie im Falle eines Umzuges das Recht, Ihren laufenden Vertrag mit einer Frist von zwei Wochen zum Ende eines Kalen­der­monats zu kündigen. Eine geson­derte Abmeldung ist nur dann notwendig, wenn die Anschluss- bzw. Versor­ger­stelle wegfällt (z. B. bei Abriss eines Hauses, Tod des Anschlus­s­in­habers etc.).

Wie kann ich den Stromanbieter RWE kündigen?

Sie können den Strom­an­bieter RWE innerhalb der bestehenden Kündi­gungs­fristen formlos und ohne Angabe eines Grundes kündigen. Wichtig ist, dass Sie sämtliche Fristen einhalten (regulär einen Monat zum Ablauf der Mindest­ver­trags­laufzeit), da sich Ihr bestehender Vertrags sonst automa­tisch um bis zu 12 Monate verlängert. Bei einer Strom­preis­er­höhung haben Sie unabhängig davon ein außer­or­dent­liches und sofor­tiges Sonder­kün­di­gungs­recht. Beachten Sie, dass die Neube­lie­ferung mit Strom bzw. Gas erst dann möglich ist, wenn Ihr laufender Vertrag endet.

RWE Gastarife im Vergleich

Neben günstigen Strom­ta­rifen bietet RWE auch Gastarife an. Die Vermarktung der Tarife erfolgt jedoch ebenfalls über den Gasan­bieter Innogy SE, der als E.ON-Tochter das gesamte Endkun­den­ge­schäft der RWE AG übernommen hat. Das ändert jedoch nichts am günstigen Gasan­gebot, das Sie unter anderem mit den folgenden Tarifen nutzen können:

  • Klassik Erdgas: Grund­ver­sorger-Tarif
  • Smart Erdgas: günstigster Tarif
  • Stabil Erdgas: bis 24 Monate Preis­ga­rantie
  • Natur Erdgas: Gas aus regene­ra­tiven Energie­quellen

Kontakt: Hotline & Kunden-Login

Der Energie­riese RWE hat einen eigenen Login für Partner und Geschäfts­kunden. Als Privat­kunde können Sie sich jedoch nur über Ihren Innogy-Account einloggen. Gehen Sie hierzu auf die Webseite https://iam.innogy.com/fuer-zuhause/meine-innogy und geben unter „Login für Innogy Kunden“ Ihren persön­lichen Benut­zer­namen und Ihr Passwort ein. Haben Sie noch kein Kunden­konto, ist es wichtig, dass Sie sich kostenlos regis­trieren. Andern­falls erhalten Sie keinen Zugang zum Online-Service. Das bedeutet, dass Sie keine Rechnungen einsehen können, Zähler­stände mitteilen oder Adress­daten ändern können.

Im Weiteren steht Ihnen auf der RWE bzw. Innogy Webpräsenz ein ausführ­licher Frage- und Antwort­be­reich (FAQ) zur Verfügung. Diesen können Sie auch als nicht regis­trierter Kunde aufrufen. Darüber hinaus gibt es eine kostenlose Service-Hotline sowie einen E‑Mail-Kontakt zum Kunden­service.

  • Telefon-Hotline: 0800/ 9944009
  • Fax: 0800/ 9944099
  • E‑Mail: kundenservice@innogy.com
  • Live-Chat möglich
  • Fragen zum Strom­ver­gleich: 0341/ 3937 3737

Über die RWE AG

Die RWE AG wurde bereits im Jahr 1898 als Rheinisch-Westfä­li­sches Elektri­zi­tätswerk AG in Essen gegründet und war ursprünglich ein lokales Stadtwerk. Der Konzern zählt heute zu den führenden Energie­ver­sorgern in Deutschland und Europa und belegt Platz 315 in der aktuellen Forbes-Liste der 2.000 größten börsen­ori­en­tierten Unter­nehmen. Bis zum September 2019 war RWE mit der Tochter­ge­sell­schaft Innogy SE im Privat­kun­den­ge­schäft tätig. Die Innogy SE ging jedoch vollständig an den E.ON Konzern über. Im Gegenzug erhielt RWE sämtliche Techno­logien und Kraft­werke, die sich mit der Erzeugung erneu­er­barer Energien befassen. Somit kann sich RWE gänzlich auf die Energie­wende konzen­trieren und hier alle verfüg­baren Ressourcen bündeln.