Stromwechsel mit Prämien — Los geht’s!

Ein Strom­wechsel ist schnell und einfach durch­zu­führen und dauert nur wenige Minuten. Dabei kann die mögliche Ersparnis bei mehreren Hundert Euro pro Jahr liegen. Um Ihr Wechsel­in­teresse zu wecken, bieten Ihnen die meisten Strom­an­bieter attraktive Prämien an. So ist ein Strom­wechsel mit Prämie heute Standard. Dieser berück­sichtigt neben Sachprämien wie iPads, PS4’s oder der Nintendo Switch vor allem geldwerte Prämien wie Angebote mit Neukun­den­bonus, Sofort­bonus, Treue­bonus oder Cashback. Die Auswahl ist groß, wobei Sie beim Wechsel Ihres Strom­an­bieters nicht nur auf den Preis achten sollten.

  • geldwerte Prämien: Cashback, Sofort­bonus, Arbeits­preis­rabatt u. v. m.
  • Sachprämien: TV, iPad, PS4, Nintendo Switch u. v. m.

Im folgenden Wechsel-Ratgeber möchten wir Sie ausführlich darüber infor­mieren, wie der einfache Strom­wechsel funktio­niert, wie lange der eigent­liche Wechsel dauert und was Sie besonders beachten sollten. So ist es z. B. möglich, dass Ihr neuer Strom­ver­sorger Ihren alten Anbieter kündigt und Ihnen den Wechsel­stress abnimmt. Das gilt für sämtliche Strom­an­bieter und Tarife und ist unabhängig davon, ob Sie Ökostrom beziehen möchten oder nicht.

Stromwechsel für 2020

Wie funktioniert der Wechsel des Stromanbieters?

Wenn Sie Ihren Strom­an­bieter wechseln möchten, empfehlen wir Ihnen unseren einfachen Strom­wechsel Vergleich auf BILLIGER-STROM.com. Dieser ist grund­sätzlich kostenlos, trans­parent und einfach zu nutzen. Im ersten Schritt brauchen Sie nur Ihre Postleitzahl (z. B. 04109 für Leipzig) und Ihren jährlichen Strom­ver­brauch in Kilowatt­stunden in die entspre­chende Abfrage eingeben.

  • Strom­wechsel Vergleich aufrufen
  • Postleitzahl und jährlichen Verbrauch eingeben
  • Angebote vergleichen und Tarif auswählen
  • Antrag stellen und Strom wechseln

Sobald Sie ein günstiges Angebot gefunden haben, können Sie dieses direkt online abschließen. Dazu ist es wichtig, dass Sie in der Wechsel­strecke Ihre persön­lichen Daten wie Name, Anschrift, Kontakt­daten und Geburts­datum angeben. Sind die Daten vollständig, klicken Sie bitte auf „weiter“ und geben konkrete Angaben zu Ihrem Strom­wechsel ein. Dazu gehören:

  • Angabe des Wechsel-Grundes (z. B. günstige Preise, Umzug)
  • Name des bishe­rigen Anbieters
  • Kunden­nummer beim bishe­rigen Anbieter
  • aktuelle Zähler­nummer
  • Infos zur Kündigung des Altver­trages
  • Belie­fe­rungs­beginn zum Wunsch­termin

In einem vorletzten Schritt ist die Angabe Ihrer Zahlungs­me­thode und Ihrer Bankver­bindung erfor­derlich. Zu guter Letzt erhalten Sie eine Zusam­men­fassung Ihrer Angaben und können noch einmal sämtliche Tarif- und Wechsel­de­tails einsehen. Mit einem Klick auf „Kauf abschließen“ senden Sie Ihren Strom­wech­sel­antrag direkt ab.

Was muss ich beim Stromwechsel beachten?

Achten Sie stets auf korrekte Angaben. Da sich die angege­benen Preise stets an Ihrer Postleitzahl und Ihrem tatsäch­lichen Strom­ver­brauch orien­tieren, sollten Sie die richtige Postleitzahl und Ihren realen Jahres­ver­brauch angeben. Zudem empfehlen wir Ihnen, auf alle Vertrags­de­tails in der Abschluss- und Strom­wech­sel­strecke zu achten. Dies betrifft u. a. die:

  • Länge der Preis­ga­rantie
  • Höhe der Prämien
  • Zahlungs­weise
  • Vertrags­laufzeit
  • Kündi­gungs­frist u. v. m.

Die mögliche Preis­ga­rantie sollte mindestens für die Dauer der Mindest­ver­trags­laufzeit Ihres Strom­ver­trages gelten. Dabei sollte die Mindest­laufzeit zwei Jahre nicht überschreiten, um ein Mindestmaß an Wechsel­fle­xi­bi­lität zu gewähr­leisten. Diese ist bei Strom­ver­trägen ohne Vertrags­laufzeit besonders gegeben, da Sie jederzeit auf ein günsti­geres Strom­an­gebot reagieren können. Darüber hinaus sollte die Kündi­gungs­frist sechs Wochen nicht überschreiten. Sind Sie aktuell noch bei Ihrem Strom­grund­ver­sorger unter Vertrag, beträgt die Kündi­gungs­frist lediglich zwei Wochen. Eine Unter­bre­chung der Strom­ver­sorgung erfolgt grund­sätzlich nicht.

Wie lange dauert das Wechseln des Stroms?

Der eigent­liche Strom­wechsel kann zwei bis vier Wochen dauern und ist davon abhängig, wie schnell Ihre Antrags­un­ter­lagen bearbeitet werden können. In diesem Zusam­menhang ist es von Vorteil, wenn Sie alle notwen­digen Unter­lagen zeitnah einreichen und keinen negativen Eintrag bei der Schufa haben. Genaue Infor­ma­tionen zur Wechsel­dauer erhalten Sie direkt von Ihrem neuen Strom­an­bieter. Das setzt jedoch auch voraus, dass Sie die Mindest­ver­trags­lauf­zeiten und Kündi­gungs­fristen Ihres alten Strom­ver­sorgers berück­sich­tigen. Zudem ist es wichtig, dass Sie Ihrem örtlichen Netzbe­treiber Ihren aktuellen Zähler­stand mitteilen. Der Netzbe­treiber wird sich diesbe­züglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

  • zwei bis vier Wochen
  • abhängig vom jewei­ligen Anbieter

Stromwechsel Tipps

Wie oft kann ich meinen Anbieter vergleichen & wechseln?

Sie können Ihren Energie­an­bieter so oft vergleichen, wie Sie wollen und jeweils zum Ende Ihrer Mindest­ver­trags­laufzeit wechseln. Haben Sie einen Vertrag ohne Mindest­laufzeit abschlossen, ist der jeder­zeitige Wechsel möglich. Sofern Sie die verein­barten Wechsel­fristen einhalten, können Sie Ihren Strom­an­bieter so oft wechseln, wie Sie möchten. Das ist sogar ganz sinnvoll, da Sie so stetig von den aktuellen Strom­wechsel-Prämien der Anbieter profi­tieren. Nahezu alle Prämien wirken sich positiv auf Ihren monat­lichen Strom­preis aus. Jedoch ist das nach Ablauf der Mindest­ver­trags­laufzeit häufig nicht mehr gegeben. Dann zahlen Sie den vollen Grund- bzw. Arbeits­preis pro verbrauchte Kilowatt­stunde.

  • Strom­wechsel nach Ablauf der Mindest­ver­trags­laufzeit möglich
  • Beachtung der Kündi­gungs­frist erfor­derlich

Achtung: Im Falle einer Strom­preis­er­höhung erhalten Sie ein Sonder­kün­di­gungs­recht. So sind Sie nicht länger an Mindest­ver­trags­lauf­zeiten und Kündi­gungs­fristen gebunden. Gleiches gilt, wenn Sie einen Umzug planen und die Angebote Ihres aktuellen Strom­an­bieters für Ihre neue Anschrift nicht zur Verfügung stehen.

Wer kündigt den Energieanbieter?

Sie können Ihren Energie­an­bieter entweder selbst kündigen oder standard­mäßig von Ihrem neuen Anbieter kündigen lassen. Die eigen­ständige Kündigung ist z. B. dann notwendig, wenn Sie Ihren Vertrag aufgrund einer Strom­preis­er­höhung beenden möchten. Beachten Sie, dass die Kündigung schriftlich erfolgen muss. Dazu ist Ihre persön­liche Unter­schrift erfor­derlich. Sofern es sich um eine Kündigung zum Ende der verein­barten Mindest­ver­trags­laufzeit handelt, können Sie diese von Ihrem neuen Anbieter vornehmen lassen. Verge­wissern Sie sich jedoch auch hier, ob der Strom­wechsel planmäßig statt­ge­funden hat. Das heißt, dass Ihr alter Anbieter dazu aufge­fordert ist, Ihre Strom­kün­digung schriftlich zu bestä­tigen.

  • ordnungs­gemäße Kündigung: Ihr neuer Strom­an­bieter (Standard)
  • außer­or­dent­liche Kündigung bei Strom­preis­er­höhung: Sie selbst

Vorteile unseres Stromwechsels

Wenn Sie unseren kosten­losen Online-Strom­wechsel nutzen, können Sie bis zu 70 % Ihrer Strom­kosten sparen. Besondere Kennt­nisse sind erfor­derlich, da der Strom­wechsel Vergleich automa­tisch die günstigsten Strom­tarife für Ihre Postleitzahl und Ihren Strom­ver­brauch pro Jahr ermittelt. Dabei finden Sie die günstigsten Tarife im ersten stets ganz oben (*die Preise sind nach den Kosten im 1. Vertragsjahr sortiert). Da unser Strom­wechsel Vergleich zu 100 % trans­parent ist, können Sie jeweils unter „mehr Details“ sämtliche Infor­ma­tionen zu den Strom­ta­rifen einsehen. Dazu gehören neben dem Grund- und Arbeits­preis auch Hinweise zur Strom­zu­sam­men­setzung. Diese sollte beispiels­weise bei Ökostrom 100 % erneu­erbare Energien berück­sich­tigen.

  • bis zu 70 % sparen durch Neukun­den­prämien
  • trans­pa­rente Preise und Tarif­de­tails vergleichen
  • Hinweise zur Strom­zu­sam­men­setzung einsehen
  • direkte Anzeige der Ersparnis

Durch Angabe Ihres Vergleichs­ta­rifes können Sie sich Ihre jährliche Ersparnis direkt anzeigen lassen. Darüber hinaus können Sie auf der Grundlage vorhan­dener Kunden­be­wer­tungen die Beliebtheit ausge­wählter Strom­an­bieter und Tarife beurteilen. Neben überre­gio­nalen Strom­an­ge­boten können Sie auch regionale Angebote wählen, die nur in Ihrer Region verfügbar sind. Letztlich gibt es viele Gründe die für einen einfachen und schnellen Strom­wechsel sprechen.