Gewerbegas im Vergleich — Einfach sparen!

Betreiben Sie ein Gewerbe in Deutschland, haben Sie die Möglichkeit einen günstigen Gewer­begas-Tarif zu nutzen. Diese Tarife haben den Vorteil, dass sie zum Teil deutlich günstiger sind als Tarife für Privat­kunden. Dabei spielt Ihr eigent­licher Verbrauch zunächst nur eine unter­ge­ordnete Rolle. Sobald Sie eine unter­neh­me­rische Tätigkeit ausführen, können Sie ab der ersten Kilowatt­stunde von den besonders günstigen Gewer­begas-Kondi­tionen profi­tieren. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie auch einen Tarif­rechner für Gewerbe nutzen. Dieser ist regulär als Gewer­be­gas­rechner gekenn­zeichnet und hat ansonsten die gleichen Funktionen wie ein klassi­scher Gaspreis­rechner für private Haushalte.

Erfahren Sie in unserem folgenden Ratgeber, welche Voraus­set­zungen nötig sind, damit Sie einen Gewer­begas-Tarif abschließen können. Zudem möchten wir darüber aufklären, wie der Gewer­be­gas­rechner funktio­niert und was Sie im Gewer­begas-Vergleich beachten sollten. So erhalten Sie beispiels­weise ab einem bestimmten Verbrauch zusätz­liche Kondi­tionen für Sonder­ver­trags- bzw. Indus­trie­kunden.

Gewerbegas im Vergleich

Wer kann einen Gastarif für Gewerbe abschließen?

Wie der Name schon sagt, gelten die günstigen Gastarife für Gewerbe nicht für die private Nutzung sondern ausschließlich für Gewerbe. Diese bezeichnen eine selbständige, nach außen gerichtete Tätigkeit mit Gewinn­erzie­lungs­ab­sicht. Dies betrifft beispiels­weise Unter­nehmen, Betriebe mit Gewer­be­recht sowie selbständige Personen mit Gewer­be­schein. Davon abzugrenzen sind Freibe­rufler zu denen u. a. Ärzte, Steuer­be­rater, Archi­tekten, Rechts­an­wälte, Hebammen sowie Journa­listen, Künstler und Heilprak­tiker gehören.

  • Unter­nehmen und Betriebe mit Gewer­be­recht
  • selbständig tätige Personen, die für ein Gewerbe handeln
  • Ausnahme: freibe­ruf­liche Tätig­keiten wie z. B. Ärzte

Wie funktioniert der Gewerbegas-Rechner?

Der Gewer­begas-Rechner nimmt Ihre Postleitzahl und Ihren jährlichen Gasver­brauch in Kilowatt­stunden als Berech­nungs­grundlage. Damit unter­scheidet sich der Gewer­be­rechner kaum von übrigen Gasrechnern. Sobald Sie die gewünschten Eingaben getätigt haben, ermittelt unser Rechner die besten Gasan­bieter und Preise für Ihr Gewerbe. Besondere Beach­tungs­hin­weise gibt es nicht. Achten Sie auf Preis­ga­rantien, Prämien, Mindest­ver­trags­lauf­zeiten und Kündi­gungs­fristen. Darüber hinaus können Sie anhand bestehender Kunden­be­wer­tungen einsehen, wie beliebt der jeweilige Anbieter bzw. Gewer­begas Tarif ist.

  • Postleitzahl/ Verbrauch der Anschluss­stelle angeben und Tarife vergleichen
  • Achtung: Im Gewer­begas-Vergleich sollte bei “Nutzung” Gewerbe stehen.

Achten Sie im Tarif­ver­gleich bitte darauf, dass bei der Filter­funktion “Nutzung” die Option “Gewerbe” einge­stellt ist. Dieser Hinweis ist wichtig, da Privat­kun­den­tarife ab einem bestimmten Verbrauch deutlich teurer sind, als Gewer­begas Tarife.

Wie viel kann ich mit dem Abschluss eines Gewerbegas-Tarifes sparen?

Basierend auf einem Verbrauch von 20.000 kWh liegt die mögliche Ersparnis für ein Gewerbe in Berlin Mitte bei ca. 0,8 Cent pro Kilowatt­stunde. Das bedeutet eine Kosten­senkung von ca. 16 %. Absolut sparen Sie in diesem Beispiel ca. 160 €. Bedenken Sie jedoch, dass Ihr finaler Gaspreis und Ersparnis von Ihrem jährlichen Gasver­brauch und der Höhe möglicher Gewer­begas-Prämien abhängt. Eine pauschale Aussage zur Kosten­er­sparnis können wir daher nicht treffen. Jedoch gilt im Allge­meinen die einfache Formel: je höher Ihr Verbrauch ist, desto höher ist auch Ihre Ersparnis.

Gewerbegas Tarife zum Geld sparen

Warum sind Gewerbe-Tarife günstiger?

Ja, Gewerbe-Tarife sind in aller Regel günstiger. Hierfür gibt es neben einem eher höheren Gasver­brauch auch noch einen weiteren Grund. Der Gasver­brauch von Gewerben ist häufig stabiler, so dass die Abnah­me­mengen besser geplant werden können. Die Gasan­bieter erhalten faktisch eine Art Planungs­si­cherheit, die es Ihnen ermög­licht, Gewer­begas-Tarife zu günsti­geren Kondi­tionen anzubieten. Inwieweit sich diese Tarife für Sie lohnen, erfahren Sie nur mit einem kosten­losen und trans­pa­renten Gasver­gleich. Bei einem Verbrauch unter 10.000 Kilowatt­stunden pro Jahr fällt die Ersparnis beispiels­weise deutlich geringer aus, als bei einem Verbrauch von ca. 20.000 kWh. Zudem sollten Sie berück­sich­tigen, dass Sie für die Nutzung eines Gewer­begas-Tarifes auch einen Gewer­be­nachweis benötigen.

Kann ich auch Ökogas-Tarife vergleichen?

Der Gewer­begas-Vergleich auf BILLIGER-STROM.com berück­sichtigt auch klima­freund­liche Ökogas-Tarife. Diese enthalten einen hohen Anteil an Biogas und sind daher deutlich CO2-schonender als klassische Gewer­be­gas­tarife. Dabei sind die Ökogas-Tarife kaum teurer als konven­tio­nelle Tarife. Da die umwelt­freund­lichen Ökogas Tarife nicht von allen Gasan­bietern bereit­ge­stellt werden, sollten Sie darauf achten, dass Sie im Ökogas-Vergleich den Filter auf “nur Biogas- und Klima­tarife” setzen.

Hierzu brauchen Sie lediglich die entspre­chende Option durch ein einfaches Anklicken aktivieren. Günstige Ökogas-Gewer­be­tarife erhalten Sie u. a. von E.ON (E.ON Erdgas Öko), eprimo (eprimoGas Prima­Klima) und Grünwelt Energie (grüngas easy).

Wie kann ich Gewerbegas anmelden?

Zur Nutzung eines Gewer­begas-Tarifes ist keine geson­derte Anmeldung notwendig. Die einzige Voraus­setzung ist, dass ein gültiger Vertrag zwischen Ihnen bzw. Ihrem Gewerbe und dem von Ihnen ausge­suchten Gasan­bieter zustande kommt. Bevor Sie Ihren neuen Gasver­sorger anmelden, sollten Sie die Kündi­gungs­fristen und Mindest­ver­trags­lauf­zeiten Ihres alten Vertrages beachten. Diese sind stets einzu­halten, sofern kein Recht auf Sonder­kün­digung besteht. Ein Sonder­kün­di­gungs­recht erhalten Sie u. a. bei Gaspreis­er­hö­hungen, einem Umzug Ihres Gewerbes oder bei Beendigung Ihres Gewerbes.

  • keine geson­derte Anmeldung erfor­derlich
  • Beachtung von Kündigungsfristen/ Vertrags­lauf­zeiten wichtig
  • Kündigung des alten Anbieters nicht vergessen
  • keine Unter­bre­chung der Gasver­sorgung

Haben Sie sich im Gasver­gleich für einen günstigen Tarif entschieden, können Sie diesen sofort abschließen. Damit ist die Anmeldung faktisch erledigt. Hinweis: Eine Unter­bre­chung Ihrer Gasver­sorgung brauchen Sie grund­sätzlich nicht befürchten, da notfalls Ihr örtlicher Grund­ver­sorger in die Ersatz­ver­sorgung eintritt.

Ist ein Gewerbenachweis erforderlich?

Sofern Sie Ihren neuen Gasvertrag für Ihr Gewerbe bzw. im Auftrag Ihres Unter­nehmens abschließen, kann ein Gewer­be­nachweis erfor­derlich sein. Bei größeren Unter­nehmen und Indus­trie­kunden ist der Nachweis regulär nicht Voraus­setzung, da der Firmenname bereits eindeutige Hinweise auf die Rechtsform eines Unter­nehmens gibt. Hierzu gehören beispiels­weise GmbHs, AGs, OHGs u. v. m. Sind Sie ein selbstän­diger Gewer­be­trei­bender können die Gasan­bieter einen entspre­chenden Nachweis von Ihnen verlangen. Dies kann z. B. die Vorlage eines gültigen Gewer­be­scheines sein.

Gewer­be­nach­weise dienen den Gasver­sorgern als Bestä­tigung dafür, dass Sie tatsächlich ein Gewerbe betreiben und somit Anspruch auf die Versorgung mit günstigem Gewer­begas haben. Damit soll vermieden werden, dass auch Privat­kunden von preis­werten Gewer­begas-Tarifen profi­tieren.

Anbieter für Gewerbegas vergleichen

Heute bieten Ihnen nahezu alle großen Gasver­sorger günstige Gastarife für Gewerbe an. Zu den bekannten Anbietern gehören u. a. Vattenfall, E.ON, E wie einfach, EnBW, MAINGAU, Süwag und WEMAG. Dabei heißen die Tarife wie folgt:

  • E.ON: Unter­neh­merGas (z. B. Tarif Fix 12)
  • ENTEGA: Erdgas für Gewer­be­kunden
  • WEMAG: Ökogas für Gewerbe (z. B. Tarife Natur und Aktiv)
  • Vattenfall: Easy Gewer­begas (z. B. Tarife Fix 12 und Fix 24)
  • E wie einfach: EinPreis­Tarif
  • Süwag: Gas Garant (z. B. Tarif Garant 100)
  • EnBW: Erdgas­Ge­werbe
  • Extra Energie: Extragas Business (z. B. Tarif Basic M)
  • Leipziger Stadt­werke: L‑Gas für Gewerbe

Sämtliche genannten Tarife beinhalten eine reguläre monat­liche Zahlungs­weise. Die Vertrags­laufzeit liegt maximal bei 24 Monaten und die Kündi­gungs­frist bei maximal sechs Wochen. Welcher der billigste Gewer­begas-Tarif für Sie ist, erfahren Sie jedoch nur, wenn Sie einen kosten­losen Tarif­ver­gleich nutzen.