Industriestrom Tarife 2020

Indus­trie­strom Tarife setzen einen Strom­ver­brauch von über 100 mwh bzw. 100.000 kWh im Jahr voraus. Dabei richten sich die günstigen Indus­trie­strom Angebote nicht nur an Indus­trie­be­triebe, sondern generell an Gewerbe, die den genannten Mindest­ver­brauch erreichen bzw. überschreiten.

Aufgrund der großen Abnah­me­mengen ist Indus­trie­strom günstiger als der klassische Gewer­be­strom und Haushalts­strom. Da es jedoch auch hier große Preis­un­ter­schiede gibt, empfehlen wir Ihnen unseren kosten­losen Indus­trie­strom Vergleich auf BILLIGER-STROM.com. Dieser funktio­niert ganz einfach. Sobald Sie einen Verbrauch von über 100.000 kWh pro Jahr angegeben haben, werden Sie automa­tisch in den Sonder­ver­trags­kun­den­be­reich weiter­ge­leitet.

Vorteile von Industriestrom

Der Bezug von Indus­trie­strom bietet Ihnen einige Vorteile. Die Preise sind günstig und wirken sich positiv auf Ihre monat­lichen Strom­kosten aus. Darüber hinaus erhalten Sie von Ihrem Strom­an­bieter einen persön­lichen Ansprech­partner (Kunden­be­treuer), der sich um Ihre Anliegen und Fragen kümmert.

  • günstige Strom­preise und Kosten­er­sparnis
  • persön­liche Kunden­be­treuung
  • Ökostrom-Option

Möchten Sie der Umwelt einen Gefallen tun, haben Sie die Möglichkeit die Ökostrom-Option zu nutzen. Der Ökostrom besteht zu 100 % aus erneu­er­baren Energie­quellen. Dies berück­sichtigt Strom aus Windkraft, Wasser­kraft und Photo­voltaik.

Was kostet Industriestrom?

Hinsichtlich der Kosten unter­scheiden wir zwischen dem Grund­preis und dem Arbeits­preis. Während der monatlich anfal­lende Grund­preis in seiner Höhe gleich ist (Fixkosten), erfolgt die Abrechnung des Arbeits­preises über Ihren monat­lichen Strom­ver­brauch (variable Kosten). Je nach Indus­trie­strom Anbieter und Tarif erhalten Sie bereits Industrie Strom­grund­preise ab günstigen 6 Euro monatlich. Der Arbeits­preis (auch Verbrauchs­preis genannt) beginnt je nach Angebot bei ca. 0,20 Euro pro verbrauchte Kilowatt­stunde Strom. Somit ist die kWh Indus­trie­strom um gute 10 Cent günstiger als der Strom für Privat­haus­halte.

  • Grund­preise: ab 6 Euro pro Monat
  • Arbeits­preise: 20 Cent pro kWh

Wo liegt der Unterschied zu Gewerbestrom?

Der Unter­schied zu Gewer­be­strom liegt darin, dass der Strom für die Industrie an einen Jahres­strom­ver­brauch von über 100.000 kWh gekoppelt ist. Bei üblichem Gewer­be­strom ist dies nicht der Fall, so dass Sie als Gewer­be­trei­bender schon ab der 1. verbrauchten kWh von günstigen Gewer­be­strom Preisen profi­tieren können. Haupt­ge­mein­samkeit ist, dass sich die Angebote unabhängig vom Verbrauch an Gewerbe und Gewerke in Deutschland richten. Dazu ist es erfor­derlich, dass Sie ein Gewerbe betreiben bzw. im Auftrag für ein Gewerbe tätig sind.

Wer bietet Industriestrom an?

Sie können den Indus­trie­strom von allen großen Strom­an­bietern in Deutschland beziehen. Dazu gehören u. a. die Vattenfall GmbH, die E.ON AG und die örtlichen Stadt­werke. Beziehen Sie Ihren Strom derzeit noch über Ihren Grund­ver­sorger, kann Ihre Wechsel-Ersparnis höher ausfallen. Gerade jetzt ist ein Indus­trie­strom Vergleich empfeh­lenswert.