Gaspreisvergleich 2021 — Jetzt sparen!

Ein Gaspreis­ver­gleich hilft Ihnen dabei, den günstigsten Gastarif für Ihre Postleitzahl und Ihren Gasver­brauch zu finden. Das ist vor allem deshalb sinnvoll, weil die Anbieter stetig Ihre Preise erhöhen und ein regel­mä­ßiger Preis­ver­gleich eine maximale Ersparnis ermög­licht. So erhalten Sie gerade als Neukunde attraktive Prämien und Boni, mit denen Sie bis zu mehrere Hundert Euro im Jahr einsparen können. Dabei profi­tieren Sie am meisten von unserem trans­pa­renten und kosten­losen Gaspreis­ver­gleich, wenn Sie Ihren Anbieter stets zum Ablauf der Mindest­ver­trags­laufzeit kündigen bzw. wechseln. Auf diese Weise können Sie sämtliche Cashback und Bonus­zah­lungen ausnutzen, die Sie bei Abschluss eines neuen Gasta­rifes erhalten.

Die Libera­li­sierung des Gasmarktes erfolgte bereits im April 2006, so dass Sie Ihr Gas im Jahr 2021 längst nicht mehr vom örtlichen Grund­ver­sorger bzw. den Stadt­werken beziehen müssen. Das gilt sowohl für private Haushalte als auch für Gewerbe in Deutschland. Nutzen Sie unseren trans­pa­renten Erdgas­ver­gleich und entscheiden Sie sich für das Angebot mit dem besten Preis- und Leistungs­ver­hältnis in 2020. Wie Sie dieses finden, erfahren Sie im folgenden Ratgeber. Wir erklären Ihnen, wie der Preis­ver­gleich für Gas funktio­niert, was Sie dabei alles beachten sollten und welche Empfeh­lungen die Stiftung Warentest ausspricht.

kostenloser Gaspreisvergleich zum Sparen

Wie funktioniert der Gasvergleich?

Der Preis­ver­gleich der Gastarife ist einfach und selbst­er­klärend. Sie geben lediglich Grund­daten wie Ihre Postleitzahl (z. B. 10178 für Berlin) und Ihren zu erwar­tenden Jahres­gas­ver­brauch in den Vergleichs­rechner ein. Die Angabe der Postleitzahl ist wichtig, um im Gasver­gleich alle regio­nalen Anbieter zu berück­sich­tigen. Zudem bilden die anzuge­benden Verbrauchs­werte in kWh eine notwendige Berech­nungs­grundlage für Ihre künftigen Gaskosten. Sollten Sie Ihren regulären Gasver­brauch nicht kennen, können Sie diesen u. a. aus Ihrer letzten Gas- bzw. Neben­kos­ten­rechnung entnehmen.

Haben Sie alle Angaben gemacht, brauchen Sie nur noch auf „Vergleichen“ klicken. Unser Erdgas­preis­ver­gleich ermittelt jetzt die günstigsten Gasan­bieter und besten Kondi­tionen für Ihre Adress- und Verbrauchs­daten. Sie erhalten ein übersicht­liches Vergleich­s­er­gebnis, dass Ihnen sofort aufzeigt, welche günstigen Anbieter und Tarife auf Sie warten. Dabei finden Sie unter dem Punkt „mehr Details“ stets sämtliche Infor­ma­tionen zum angebo­tenen Tarif. Möchten Sie einen bestimmten Gastarif abschließen, klicken Sie einfach auf „zum Tarif“.

  • Postleitzahl des Gasan­schlusses angeben (z. B. 04109 für Leipzig)
  • geschätzten jährlichen Verbrauch in den Gaspreis­ver­gleich eintragen
  • Tarife vergleichen, auswählen und online abschließen bzw. wechseln

Gaspreisvergleich: Anbieter mit Prämien

Da die Gasan­bieter in Deutschland zunehmend mitein­ander im Wettbewerb stehen, bieten Ihnen heute viele Versorger attraktive Prämien für Neukunden und Wechsler an. Dabei unter­scheiden sich die Prämien im Gaspreis­ver­gleich haupt­sächlich zwischen geldwerten Prämien und Sachprämien, wobei Geldprämien bei uns im Fokus stehen. Diese können u. a. folgende Rabatte und Boni berück­sich­tigen:

  • Cashback: Bei einem erfolg­reichen Vertrags­ab­schluss gibt es Geld zurück.
  • Sofort­bonus: Dieser wird ca. vier Wochen nach Vertrags­schließung ausbe­zahlt.
  • Neukun­den­bonus: Gilt ausschließlich für Neukunden bzw. Wechsler.
  • Treue­bonus: Der Bonus setzt voraus, dass Sie eine bestimmte Zeit Kunde bleiben.
  • Gutscheine: für ausge­wählte Shops wie z. B. Amazon oder Ikea (aktions­be­dingt)

Sachprämien können hingegen Smart­phones, Tablets, PS4-Konsolen oder Wasch­ma­schinen sein. Diese erhalten Sie u. a. bei Anbietern wie Yello. Beachten Sie jedoch, dass gerade hochpreise Gaspreis­ver­gleich-Prämien eine Zuzahlung erfordern. Daher können wir Ihnen nur empfehlen, geldwerte Prämien zu bevor­zugen.

Empfehlungen von Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest testet in regel­mä­ßigen Abständen Online-Gaspreis­ver­gleiche und zeigt Ihnen auf, was bei einem kosten­losen Gasver­gleich zu beachten ist. Dabei spielen neben dem eigent­lichen Vergleich auch die Preise, Kondi­tionen und der Service der Gasan­bieter eine wichtige Rolle. So ist der günstigste Preis nicht automa­tisch das beste Angebot. Beachten Sie daher die folgenden Tarif-Empfeh­lungen der Stiftung Warentest:

  • optimale Gasver­trags­laufzeit: maximal 12 Monate
  • empfohlene Kündi­gungs­frist: bis max. sechs Wochen
  • Preis­ga­rantie mindestens für die Dauer der Erstver­trags­laufzeit
  • keine Tarife mit Vorkasse wählen und monat­liche Zahlweise bevor­zugen
  • Grund- und Leistungs­preise einsehen, da Boni die Preise verzerren
  • nur regel­mä­ßiges Wechseln lohnt

Das sagen Verbraucherzentralen zum Gaspreisvergleich

Wie die Stiftung Warentest haben auch die örtlichen Verbrau­cher­zen­tralen wertvolle Tipps zum Vergleich der Gasan­bieter und Preise. So sollten Sie möglichst keinen Vertrag für 24 Monate abschließen. Zudem sollten Sie im Preis­ver­gleich nicht nur die Prämien und Preis­nach­lässe beachten, sondern die Gesamt­kosten für die Dauer der Mindest­ver­trags­laufzeit beachten. Daher ist die Preis- und Leistungs­trans­parenz ein wichtiger Faktor, den Sie bei der Auswahl eines Gasan­bieters beachten sollten.

Worauf muss ich beim Gaspreise Vergleich achten?

Für einen aussa­ge­kräf­tigen und trans­pa­renten Gaspreis­ver­gleich ist ein gut abgeschätzter Verbrauchswert sehr wichtig. Nehmen Sie daher die Werte aus Ihrer letzten Gas- bzw. Neben­kos­ten­ab­rechnung anstatt einen groben Pauschalwert zu verwenden, der sich an Ihrer genutzten Wohnfläche orien­tiert.

Achten Sie außerdem darauf, dass die angebo­tenen Gaspreise nicht nur kurzfristig günstiger sind. Das ist z. B. dann der Fall, wenn Prämien und Bonus­zah­lungen nur für eine kurze Zeit gelten und nicht für die gesamte Mindest­ver­trags­laufzeit. Bei einem guten Gaspreis­ver­gleich können Sie darüber hinaus zahlreiche Filter-Einstel­lungen vornehmen, die Sie bei der Suche nach dem besten Tarif für Ihre Bedürf­nisse unter­stützen. Dazu gehören z. B. spezielle Filter für Gastarife ohne Mindest­ver­trags­laufzeit, Bio- bzw. Ökogas­tarife sowie Tarife ohne Bonus.

  • genaue Verbrauchs­werte in kWh angeben
  • Prämien und Bonus­zah­lungen einsehen
  • Gaspreis­ver­gleich-Filter nutzen: z. B. für Tarife ohne Bonus
  • ggf. Kunden­be­wer­tungen einsehen

Welche Gaspreise gibt es für Gewerbekunden?

Wie beim Strom­ver­gleich gibt es auch im Gaspreis­ver­gleich Sonder­tarife für Gewer­be­kunden. Diese fallen aufgrund des hohen jährlichen Verbrauchs von Gewerben und Indus­trie­un­ter­nehmen pro Kilowatt­stunde günstiger aus, als für private Verbraucher. Möchten Sie als Firma bzw. Gewerbe die Vorteile eines Gewer­be­ta­rifes nutzen, ist häufig eine Mindest­ab­nah­me­menge von bis zu 100.000 kWh jährlich die Voraus­setzung. Für den Gewerbe-Gaspreis­ver­gleich auf BILLIGER-STROM.com gilt das aller­dings nur für Sonder­ver­trags­kunden. Grund­sätzlich können Sie ab der ersten verbrauchten kWh einen Gewer­begas-Tarif beziehen. Dieser gilt z.B. auch für Selbst­ständige und Freibe­rufler, sofern zur Abrechnung des Gewer­be­gases ein eigener Zähler für das Gewerbe vorhanden ist.

Während private Gaskunden in den letzten Jahren zwischen 4,5 und 5,0 Cent pro Kilowatt­stunde zahlten, lagen die Kosten für Industrie- und Gewer­be­kunden zwischen 2,5 und 3,0 Cent pro kWh. Günstige Angebote finden Sie u. a. von Vattenfall und ENTEGA Erdgas.

Gaspreise für Gewerbe vergleichen

Kann ich auch Biogastarife vergleichen?

Ja, Sie können auch spezielle Biogas­tarie vergleichen. Nutzen Sie hierfür in unserem Online-Gaspreis­ver­gleich die entspre­chende Filter-Funktion unter „nur Biogas- und Klima­tarife“ anzeigen. Vergessen Sie dabei bitte nicht, Ihre Angaben zu aktua­li­sieren. Dank des Filters erscheinen jetzt nur Biogas­tarife im Preis­ver­gleich, die auf nachhaltige Energie­träger setzen. Somit wird bei der Bio- bzw. Ökogas­pro­duktion weitest­gehend auf fossile Brenn­stoffe verzichtet. Die Preise für Biogas­tarife sind dabei in den letzten Jahren deutlich günstiger geworden und unter­scheiden sich kaum noch von denen klassi­scher Gastarife.

Gibt es auch Gaspreisvergleiche ohne Bonus?

Die meisten Gastarife enthalten heute einen Bonus, der Ihnen den Wechsel zum jewei­ligen Tarif schmackhaft machen soll. Möchten Sie absolute Preis­trans­parenz können Sie jedoch auch auf die Anzeige von Bonus­ta­rifen verzichten. Entfernen Sie hierfür im Preis­ver­gleich den automa­tisch gesetzten Filter bei „Einmalige Boni einbe­rechnen“. So können Sie den Gaspreis­ver­gleich auch ohne die Anzeige von Bonus­ta­rifen nutzen, um das beste Angebot für Ihre Anschrift und Ihren geschätzten Gasver­brauch zu finden.